Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
VG Wilburgstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Dienstleistungen: VG Wilburgstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Freibad Mönchsroth
Sägweiher
Limesturm
Dienstleistungen

Hauptbereich

Betriebsleiter/in von Seilbahnen, Beantragung der Anerkennung einer ausländischen Qualifikation

Wenn Sie im Ausland als Seilbahnbetriebsleiter/in gearbeitet haben und nun in Bayern Ihren gelernten Beruf ausüben möchten, dann benötigen Sie eine Anerkennung Ihrer ausländischen Qualifikation.

Beschreibung

Sie können die Anerkennung Ihrer Qualifikation beantragen, wenn Sie Ihre Qualifikation als Seilbahnbetriebsleiter/in im Ausland erworben haben.

Nach erfolgter Anerkennung Ihrer Berufsqualifikation kann der Unternehmer der Seilbahn, bei der Sie als Betriebsleiter/in tätig werden wollen, die Bestätigung der Bestellung als Betriebsleiter/in für eine konkrete Seilbahn bei der Regierung von Oberbayern beantragen. Die konkreten Anforderungen für die Bestellung als Betriebsleiter/in hängen von der jeweiligen Seilbahn ab, deren Betrieb Sie überwachen und für deren Sicherheit Sie sorgen möchten.

Voraussetzungen

Wenn Sie Ihre Berufsqualifikation als Seilbahnbetriebsleiter/in im Ausland erworben haben, dann müssen Sie Ihre Berufspraxis und den Abschluss der Berufsausbildung nachweisen.

Im Rahmen des Anerkennungsverfahrens wird geprüft, ob Ihre Ausbildung und Kenntnisstand mit der landesrechtlichen Qualifikation „Seilbahnbetriebsleiter/in“ vergleichbar und gleichwertig ist.

Verfahrensablauf

Den Antrag auf Anerkennung der ausländischen Qualifikation können Sie formlos bei der zuständigen Behörde, der Regierung von Oberbayern, stellen. Sie können den Antrag auch per E-Mail übermitteln. 

Die Regierung bestätigt Ihnen innerhalb eines Monats den Eingang Ihres Antrags und der Unterlagen und teilt Ihnen mit, ob die Unterlagen vollständig sind oder welche Unterlagen nachgereicht werden müssen.

Wenn Sie die Unterlagen vollständig eingereicht haben, prüft die Regierung von Oberbayern, ob Ihre ausländische Qualifikation mit der landesrechtlich geregelten Qualifikation „Seilbahnbetriebsleiter/in“ gleichwertig ist.

Sie prüft dabei vor allem, ob Sie in Ihrem Ausbildungs- und Herkunftsstaat zur Ausübung des Berufs als Seilbahnbetriebsleiter/in berechtigt sind und es wesentliche Unterschiede zwischen Ihrer ausländischen und der inländischen Qualifikation gibt.

Innerhalb von drei Monaten entscheidet die Regierung von Oberbayern über die Anerkennung Ihrer Qualifikation:

  • Kommt die zuständige Stelle zum Ergebnis, dass Ihre Qualifikation mit der landesrechtlichen Qualifikation als „Seilbahnbetriebsleiter/in“ gleichwertig ist, dann wird Ihre Qualifikation als Seilbahnbetriebsleiter/in anerkannt.
  • Stellt die Regierung von Oberbayern jedoch wesentliche Unterschiede zwischen den Qualifikationen fest, so ist eine Ausgleichsmaßnahme notwendig.
  • Bei Ausgleichsmaßnahmen können Sie zwischen Anpassungslehrgang und Eignungsprüfung wählen. Ohne die Ausgleichsmaßnahme kann Ihr Beruf nicht anerkannt und Sie nicht als Seilbahnbetriebsleiter/in bestellt werden.
  • Bei der Eignungsprüfung müssen Sie die wesentlichen Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie für den Beruf als „Seilbahnbetriebsleiter/in“ brauchen, nachweisen. Die Prüfung muss innerhalb von sechs Monaten nach Ihrer Wahl oder Festlegung absolviert werden.

Die Regierung von Oberbayern teilt Ihnen die Entscheidung über die Anerkennung und möglichen notwendigen Ausgleichsmaßnahmen durch einen Bescheid mit.

Hinweise

EU-Ausländer: Dokumente, die nicht in deutscher Sprache sind, sind in beglaubigter Übersetzung vorzulegen. Alle Dokumente sind im Original vorzulegen.

Nicht EU-Ausländer: Alle Dokumente (Hochschulabschluss, Prüfungszeugnisse usw.) müssen durch die Regierung von Schwaben anerkannt sein.

Fristen

keine

Bearbeitungsdauer

Die Regierung von Oberbayern entscheidet innerhalb von drei Monaten. Die Frist beginnt dabei mit Eingang der vollständigen Unterlagen. Die Frist kann einmal verlängert werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Sie müssen folgende Unterlagen einreichen:
    • Lebenslauf
    • tabellarische Aufstellung der absolvierten Ausbildung und der ausgeübten Erwerbstätigkeiten in deutscher Sprache, sofern diese nicht im Lebenslauf enthalten sind
    • im Ausland erworbene Ausbildungsnachweise (z. B. Zeugnisse

Kosten

Kostenrahmen nach aktuellem Kostenverzeichnis: 300 bis 600 EUR

Zuständiges Amt

Regierung von Oberbayern
Maximilianstraße 39
80538 München
+49 89 2176-0
+49 89 2176-2914
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (siehe BayernPortal)
Stand: {zeit}

Infobereich