Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
VG Wilburgstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Dienstleistungen: VG Wilburgstetten

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Freibad Mönchsroth
Sägweiher
Limesturm
Dienstleistungen

Hauptbereich

Weiterbildung, Informationen über Fördermöglichkeiten für Arbeitsuchende und Beschäftigte

Beschreibung

Arbeitsuchende wie auch berufstätige Menschen können von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter einen Bildungsgutschein für eine Weiterbildung oder Umschulung erhalten. Wenn die einzelnen Voraussetzungen im jeweiligen Einzelfall erfüllt sind, können mit dem Bildungsgutschein zum Beispiel die Kosten für Lehrgänge, anfallende Prüfungsgebühren oder auch Kinderbetreuungskosten übernommen werden.

Arbeitsuchende, die bis zum Beginn einer geförderten Weiterbildungsmaßnahme Arbeitslosengeld (Arbeitslosigkeit, Hilfen bei) oder Arbeitslosengeld II (Grundsicherung für Arbeitsuchende) bezogen haben, erhalten diese Leistung grundsätzlich weiterhin, solange die jeweiligen Voraussetzungen vorliegen.

Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld sind auch während ihrer Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme in der gesetzlichen Krankenversicherung und in der Regel auch in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert.

  • Die Zeit des Bezugs von Arbeitslosengeld wird somit bei einer späteren Rentenberechnung in der gesetzlichen Rentenversicherung als Beitragszeit berücksichtigt. Die während des Leistungsbezugs zu zahlenden Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung werden von der Bundesagentur für Arbeit getragen.
  • Für Zeiten des Bezugs von Arbeitslosengeld II während einer Weiterbildungsmaßnahme kommt seit dem 01.01.2011 eine Berücksichtigung als Anrechnungszeiten in Betracht.

Weitere Informationen zum Bildungsgutschein erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de/karriere-und-weiterbildung/foerderung-berufliche-weiterbildung bzw. www.arbeitsagentur.de/m/weiterbildung-qualifizierungsoffensive/

Zudem erhalten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die an einer nach §81 SGB III geförderten beruflichen Weiterbildung teilnehmen und die zu einem Abschluss in einem Ausbildungsberuf führt, für den nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften eine Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren festgelegt ist, für das Bestehen der Zwischen- und Abschlussprüfung Prämien von 1.000 bzw. 1.500 Euro. Für die Gewährung der Prämie, muss die Weiterbildungsmaßnahme vor Ablauf des 31. Dezember 2023 begonnen sein.  Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und Auszahlung der Prämie erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit.

Das Förderprogramm Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bietet mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) zwei Möglichkeiten bei Ihrer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung: den Prämiengutschein und den Spargutschein (Weiterbildungssparen). Die beiden Gutscheine können miteinander kombiniert werden. Mit dem Prämiengutschein (Ausgabe möglich bis Ende 2021) übernimmt der Staat einmal im Jahr die Hälfte der Kosten für eine Weiterbildung, jedoch nicht mehr als 500 Euro. Interessierte müssen insbesondere durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sein oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden und über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen. Mit einem Spargutschein (Weiterbildungssparen) können teurere (und häufig länger laufende) Weiterbildungsmaßnahmen unabhängig vom Einkommen finanziert werden.

Voraussetzung für den Einsatz eines Spargutscheins ist, dass ein entsprechendes Ansparguthaben nach dem Vermögensbildungsgesetz vorhanden ist.

Die weiteren Fördervoraussetzungen können in einem Gespräch mit einer Beratungsstelle geklärt werden, welche auch gerne zu passenden Weiterbildungsangeboten berät.

Nähere Informationen und zuständige Beratungsstellen finden Sie unter www.bildungspraemie.info.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Neben der Bildungsprämie gibt es auch den Bayerischen Bildungsscheck. Dabei handelt es sich um einen Pauschalzuschuss in Höhe von 500 Euro. Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds wird die individuelle berufliche Fortbildung im Bereich Digitalisierung gefördert. Die Ausgabe erfolgte bis zum 31.07.2021.

Eine weitere Fördermöglichkeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist das Aufstiegs-BAföG. Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz fördert Aufstiegsfortbildungen, also Meisterkurse oder andere auf einen Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen. Als zusätzlichen Anreiz gewährt der Freistaat Bayern jeder erfolgreichen Absolventin und jedem erfolgreichen Absolventen verschiedener beruflicher Fortbildungen den Meisterbonus in Höhe von 2.000 Euro. Zudem gibt es Kredit- und Stipendien-Programme, die bei der beruflichen Weiterbildung Unterstützung bieten.

Darüber hinaus gibt es weitere Kredit- und Stipendienprogramme, die Erwerbstätigen bei der beruflichen Weiterbildung Unterstützung bieten.

Beschäftigte und Betriebe erhalten auf Bayerns zentralem Weiterbildungsportal www.kommweiter.bayern.de über einen Lotsen passgenaue Beratungs-, Weiterbildungs- und Förderangebote.

Verwandte Lebenslagen

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)
Stand: {zeit}

Infobereich